Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung 
in Technik- und Dienstleistungsberufen 
Sie sind hier: Friedrich-Ebert-Schule >> Schulformen >> Berufsfachschule
Suche: 
Unsere Schule 
Kontakt 
Lage 
Schulformen 
Teilzeitberufsschule 
Fachoberschule 
Zweijährige 
Fachschule
 
Berufliches 
Gymnasium
 
Berufsfachschule 
Bildungsgänge zur 
Berufsvorbereitung
 
Betriebsassistent 
InteA 
Beratungsangebote 
Prävention &  
Gesundheit
 
Schulpartnerschaften 
Aktuell 
E-Learning Portal 
BSCW & Moodle
 
Projekte 
Förderverein 
Sponsoren 
Partner 
Schulband 
Links 
Impressum 
Dienst-E-Mail-Portal 
Lehrer online 
Virtueller Rundgang 
Werkstattgebäude
 

Zweijährige Berufsfachschule

 

Allgemeine Information

Die Ausbildung in der zweijährigen Berufsfachschule (BFS) vermittelt im gewählten Berufsfeld eine Berufsgrundbildung und führt nach erfolgreicher Abschlussprüfung zu einem Mittleren Abschluss.

 

Berufsfeld

- Mechatronik

 

Unterrichtsorganisation

Neben allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Politik und Wirtschaft, Religion/Ethik und Sport werden schwerpunktmäßig berufliche Inhalte unterrichtet. Im Mittelpunkt stehen dabei selbstverständlich Theorie und Praxis des jeweiligen Berufsfeldes. Aber auch Fächer wie Mathematik und Naturwissenschaft werden im Zusammenhang mit beruflichen Inhalten vermittelt, was für die Schülerinnen und Schüler einen leichteren Zugang ermöglicht.

Zu Beginn des zweiten Halbjahres wird ein dreiwöchiges Praktikum in einem Betrieb durchgeführt. Die Schüler suchen sich einen geeigneten  Praktikumsbetrieb.

Am Ende der zwei Jahre findet eine Abschlussprüfung statt.

 

Aufnahmebedingungen

Die BFS kann von Schülerinnen und Schüler besucht werden, die

  1. über den qualifizierenden Hauptschulabschluss verfügen, 
  2. oder über den Hauptschulabschluss mit jeweils mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik verfügen, in keinem der drei Fächer schlechtere als ausreichende Leistungen, sowie in allen übrigen Fächern im Durchschnitt befriedigende Leistungen erbracht haben,
  3. das 18. Lebensjahr bei Eintritt noch nicht vollendet haben,
  4. bei denen ein Eingangsgutachten der abgebenden Schule vorliegt. 

 

Aufnahme

Die Anmeldung  an die Friedrich-Ebert-Schule erfolgt durch die bisher besuchte Schule bis zum 31. März. [VO vom 17. Feb. 2000, geänd. d. VO vom 21. Feb. 2006, §5(1)]

Der Anmeldung sind ein tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild, die beiden letzten Zeugnisse (beglaubigt) und das Eignungsgutachten der abgebenden Schule beizufügen.

Über die Aufnahme entscheidet der Schulleiter. Die Entscheidung wird der Bewerberin oder dem Bewerber bis spätestens zum 15. Mai mitgeteilt.

Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme wird erst bei Vorlage des Zeugnisses über den Hauptschulabschluss getroffen.

 

Bei Fragen und weiteren Informationen stehen Ihnen gerne folgende Ansprechpartner zur Verfügung: Herr P. Riegel und Frau Rieß-Plum, Tel. 0611/315212

Downloads

BFS-Anmeldeformular-SSA-Stand-2017-06-28.pdf

231 kB

BFS_-_Infoblatt_SSA.pdf

108 kB

BFS-Gutachten_SSA.pdf

82 kB